Die Touristik & Caravaning Messe in Leipzig 2016

Hoffnungsfroh, ja fast euphorisch, darf ich dich an diesem Feiertag heute begrüßen. Der Blick aus dem Fenster lässt uns die kalten Temperaturen erahnen und die feuchte Luft um die Nase spüren. Das letzte Laub wird auch nicht mehr lange an den Bäumen hängen. Längst zeichnet sich also der nahende Winter ab.

Winter – das ist eine Zeit im Jahr, die ich eigentlich mag. Ich mag sie sogar so sehr, dass ich mir gar nicht mal so sicher bin, ob mir der Sommer oder der Winter lieber ist. Jede Jahreszeit hat etwas für sich. Jede Jahreszeit bringt aber auch Gegenargumente mit sich. Das größte Contra am Winter, für mich als Van-Camper, ist nunmal die Kälte.

Nein, es ist nicht so, dass ich Kälte persé verabscheue! Schließlich gibt es die passende Kleidung um sich vor ihr zu schützen. Doch es sind die Kälte und Feuchte, die mich von meinem Bulli trennen. Eine Trennung zwar nur auf absehbare Zeit, aber eben eine Trennung. Selbst wenn er nächstes Jahr die 30 Lenze vollmachen wird und eventuell ein H-Kennzeichen seine schroffe Front zieren könnte – er würde weiterhin im Winter feste unterstehen. Ausfahrten mit ihm machen ab einer gewissen Temperatur einfach keinen Spaß.

Tatsächlich ist dies der wahre Grund, weshalb ich mich nun schon seit geraumer Zeit bei dem Gedanken ertappe den treuen Gefährten zu ersetzen. So richtig habe ich mich in diese Gedankenwelt ergeben  nach dem Caravan Salon in Düsseldorf im August. Sehr genau habe ich dir geschildert, welche Beweggründe es für mich gäbe. Und wie eine mögliche Alternative aussehen könnte. Und doch: ich bin noch immer in den Bulli, den Grünen Heinrich, verliebt.

Doch muss ich nach und nach erkennen und einsehen, dass ein so alter Kompanion nun mal eher ein Schönwetterfreund ist. Bei schönem Wetter und Temperaturen im zweistelligen Bereich können wir die schönste Zeit miteinander verbringen. Doch wehe dem die Temperaturen rutschen ab – spätestens die Nächte werden dann klamm und quälend.

Natürlich gibt es daneben aber auch noch gewichtige andere Gründe: auch ein wichtiger Aspekt für mich persönlich ist dabei der Punkt Geschwindigkeit und Komfort. Ich habe immer für mich zur Maxime erklärt, dass Camping etwas damit zu tun hat meine eigenen Ansprüche an Komfort und Luxus zurück zu fahren. Mal mit weniger auszukommen. Und da stehe ich auch nach wie vor dazu! Aber ich möchte definitiv mehr sehen, weiter fahren. Schweden und Norwegen stehen bei uns hoch in der Gunst, aber auch Spanien und Portugal. Freilich kann man das auch alles mit dem Grünen Heinrich machen. Aber eben viel langsamer und mühevoller. Ich bin verwirrt!

Und so fühle ich mich tatsächlich derzeit: verwirrt. Unfokussiert. Überfordert. Ich denke in viele Richtungen, aber komme auf keinen Nenner. Ganz zu schweigen davon, dass wir zu zweit sind und wenn dann auch zu zweit Entscheidungen zu treffen hätten. Das alles macht es mir nicht leichter!

Diese Verwirrung und Orientierungslosigkeit, ich will sie lösen. Bei dem Gedanken daran, wie mir das am Besten gelänge kam ich auf eine Idee: ich habe dir vor ein paar Wochen schon die im zweiten Halbjahr 2016 bevorstehenden Campingmessen und Ausstellungen, die sich (auch) mit dem Thema Camping und Caravaning beschäftigen, vorgestellt. Und genau auf so eine Messe wollen wir jetzt auch!

Wir werden die Gelegenheit beim Schopfe packen und die Touristik & Caravaning Messe in Leipzig besuchen! Diese findet vom 16. bis 20. November 2016 auf dem Messegelände der größten Stadt Sachsens statt. Und wir, #VANweh, werden dabei sein!

 

Was ich mir von dem Messebesuch erhoffe…

Ich erwarte eine deutliche kleinere Fahrzeugausstellung, als es noch bei dem Caravan Salon in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens der Fall war. Und trotzdem: meine klare Erwartung besteht darin, dass wir uns gemeinsam vor Ort, live und in Farbe, das ein oder andere Reisemobil anschauen können. Hier und da etwas hinter die Kulissen gucken können. Und so vielleicht wieder etwas fokussierter und weniger verwirrt an das ganze Thema heran gehen können. Und wer weiß?! Vielleicht kommen wir am Ende ja doch noch zum Ergebnis den Grünen Heinrich zu behalten.

 

Kontakte treffen und neue knüpfen

Voller Freude und Spannung habe ich zudem am vergangenen Wochenende drüben bei Volker von UMIWO.de gelesen, dass es auf der Messe auch wieder ein Blogger-Treffen geben wird. Zum ersten Mal auf der Touristik und Caravaning in Leipzig überhaupt!

Apropos UMIWO: wenn du mehr über die Messe wissen willst oder gar selbst hinfahren möchtest, dann check mal Volkers Vorschau dazu aus! Noch bis 04.11.2016 verlost er dort nämlich fünf Mal zwei Eintrittskarten! Alles was du dazu tun musst: eine Frage richtig beantworten und das entsprechende Formular bei UMIWO ausfüllen. Viel Erfolg also!

Zurück zu mir: ich habe also vor auch diese Messe wieder dazu zu nutzen, ein paar alte Bekannte wieder zu treffen und – so möglich – auch ein paar neue Bekanntschaften zu machen. Schon der Besuch in Düsseldorf hatte mir gezeigt, dass sich das auf jeden Fall lohnt! Unter den Bloggern herrscht ein interesanter Drive und Spirit und zudem kann man einfach mal nett unter Artverwandten plaudern. Darauf freue ich mich schon: einfach eine gute Zeit zu haben und den ein oder anderen wieder zu treffen!

 

Touristik & Caravaning Leipzig 2016 – wir werden da sein!

Ich werde nun also noch dieses Jahr die zweite Messe im Bereich der Caravan- und Camping-Welt besuchen. Das war so ursprünglich zwar nicht geplant, aber wie schön, dass sich Pläne ändern können. Ob und in welche Richtung sich unser Plan mit dem Grünen Heinrich in Zukunft vielleicht ändern wird – du wirst es erfahren! Natürlich auch, ob ich jetzt vielleicht doch noch zum Messe-Experten werde. 😉

So und mit diesem Einblick in meine Reisemobil-Gedankenwelt will ich dich nun auch in den Feiertag ‚entlassen‘. Ich wünsche dir einen ebenso schönen, wie erholsamen! Sollte dir dein Bundesland heute keinen freien Tag beschert haben – nimm’s nicht so schwer, der Feierabend ist schon wieder nah.

Wenn du auch auf der Touristik & Caravaning Messe in Leipzig sein wirst und du Lust auf einen kurzen Plausch hast – schreib‘ doch gerne in die Kommentare oder nutze das Kontaktformular. Sicherlich lässt sich da was einrichten!

Mario

Mario lebt den klassischen und oft verachteten ‚9 to 5 job‘. Davon überzeugt, dass das Leben aber viel mehr Freiräume bieten kann, als in der Kantine zwischen Gulasch und Rouladen zu wählen, hat er sich 2015 einen Camper zugelegt. Allzeit abfahrbereit wartet dieser nur darauf nach stressigen Wochen neue Abenteuer zu erleben.

6 Gedanken zu „Die Touristik & Caravaning Messe in Leipzig 2016

  • 1. November 2016 um 19:05
    Permalink

    Oha echt? Du denkst ans Geldausgeben?
    Naja, manchmal muss das eben sein.

    In Leipzig auf der Messe war ich auch schon, ist aber schon ein paar Jahre her. Aber du hast recht, ist überschaubar.

    Viele Grüße
    Marc

    Antwort
    • 3. November 2016 um 22:29
      Permalink

      Hey Marc,
      bin schon ganz gespannt ob und wie überschaubar die Messe tatsächlich wird. 😉 Und Thema Geld: bin nach wie vor am Schwanken und Hin-und-her-gerissen. Wenn ich was mache, dann muss es aber passen!

      Beste Grüße raus an dich!
      Mario

      Antwort
  • 6. November 2016 um 11:44
    Permalink

    Hey Mario
    Wir waren am letzten Wochenende beim Suisse Caravan Salon. Meine Argumente die für den „Grünen Heinrich“ sprechen kennst du ja schon. Diese Gründe wurden durch die Messe nur noch mehr bestätigt.
    Die Ausbauten der gezeigten Fahrzeuge konnten mich nicht überzeugen. In vielen wurde eine Dusche oder ein WC eingebaut. Auf den ersten Blick echt was Tolles, doch wieviel Zeit auf Reisen verbringt du in dem „Bad“? Wird so die begrenzte Platz-Möglichkeit nicht noch mehr eingeschränkt?
    Einzig die Offroadfahrzeuge liessen mich ganz kurz überlegen, aber wirklich nur einen winzig kleinen Augenblick. 😊
    Viel Spass an der Messe und ich hoffe sie bringt dir ein wenig Klarheit in deine Verwirrtheit.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Veronica

    Antwort
    • 6. November 2016 um 19:55
      Permalink

      Hey Vero,
      danke für deine ehrliche Meinung! Wie gesagt und geschrieben bin ich wirklich hin und her gerissen. Ich, aber vor allem meine bessere Hälfte, haben natürlich auch die ein oder anderen Nachteile am Grünen Heinrich ausgemacht. Ganz sicher hast du aber auch Recht, wenn du sagst, dass viele neuen Fahrzeuge weniger Charme versprühen. Das Bad wäre nur eine Option um künftig auch die Möglichkeiten und Alternativen beim Freistehen zu erweitern. Mal sehen. Wir sind auf jeden Fall erwartungsfroh, was die Touristik & Caravaning anbetrifft. 🙂 Ich werde berichten!
      Beste Grüße zurück,
      Mario

      Antwort
  • Pingback: Rückblick: zu Besuch auf der Touristik & Caravaning Messe Leipzig 2016 - #VANweh

  • Pingback: #VANweh sucht DAS Reisemobil #2 - Maße - #VANweh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *