UMIWO-Blogparade: wie finden wir Wohnmobil Stellplätze auf Reisen?

Nachdem wir nun von unserem Roadtrip quer durch Südengland zurück sind, soll es auch hier endlich wieder weiter gehen und Neues geben. Und so trifft es sich gut, dass mich noch vor dem Urlaub die Einladung von Volker vom Blog UMIWO erreichte, an seiner Blogparade zur Stellplatz-Suche per App teilzunehmen. Ein Dank an dieser Stelle an Volker und Claudia, die dir spätestens seit dem #VANtalk mit ihnen im Frühjahr hier auf #VANweh ein Begriff sein sollten! Da ich mich bei einer solch prominenten Einladung natürlich nicht zwei Mal bitten lasse, gibt es heute also meinen Beitrag zu dieser Blogparade.

Mehr lesen

Der Campingplatz #11 – Langstone Manor Holiday Park, Devon, England

Nachdem ich dir am Freitag nun von meiner Fahrt vom Durdle Door, hinweg durch das Dartmoor bis nach Moortown erzählt habe, will ich dir heute gerne noch den schönen und gemütlichen Campingplatz vorstellen. Den Langstone Manor Holiday Park. Dort habe ich auf meiner Rundtour durch Südengland im September zwei Nächte mit dem Kastenwagen zugebracht. Und was soll ich sagen? Den klasse Platz kann ich nur uneingeschränkt weiter empfehlen!

Mehr lesen

Der Stellplatz #1 – Sportboothafen in Gravelines, Frankreich (Tipp für Fährfahrer)

Heute will ich dir und allen Fährfahrern da draußen einen Stellplatz-Tipp für Frankreich geben! Auf meinem letzten Roadtrip nach und durch Südengland habe ich nämlich schon früh morgens die Fähre von Dünkirchen (Frankreich) nach Dover (England) nehmen wollen. Um die Anreise dabei möglichst stressfrei zu gestalten, legte ich vorher eine Nacht einem Stellplatz ein. Und genau um den soll es hier gehen.

Mehr lesen

Umfrage-Ergebnis: wie nutzt ihr das Chemie-Klo?

Auf meiner letzten und gleichzeitig ersten Tour mit dem Kastenwagen bin ich häufig auf diese eine Frage gestoßen: was tun mit dem Chemie-Klo? Der Anlass dies zu hinterfragen war so einleuchtend wie simpel. Schließlich nutzte ich in England überwiegend echte Campingplätze. Und wie es sich für ordentliche (und noch dazu sehr teure) Campingplätze nun mal gebietet, gab es in Südengland immer (!) eine Möglichkeit zur Entsorgung der Fäkalienkassette.

Mehr lesen

Umfrage-Ergebnis: wie geht ihr mit Frischwasser um?

Wieder ist es Sonntag, wieder eine Woche vorüber. Wie die Twitterati unter euch wissen, habe ich vergangenen Sonntag zu einer Umfrage per twitter aufgerufen. Die Umfrage sollte dabei 7 Tage, also genau bis heute, 12 Uhr, laufen. Thema der Meinungsabfrage war das Frischwasser im Wohnmobil. Da ich mir nämlich zur Zeit noch die Frage stelle, wie ich damit künftig umgehen will, wollte ich einfach mal von euch wissen, wie ihr das so macht! Nutzt ihr das Silbervlies, flüssige Silberionen, Chlor – oder vielleicht gar nichts?!

Mehr lesen

Wildcamping-Geschichten: zwei Nächte unter Wölfen

Gerade als sich der riesige Sonnenball hinter den dichten Wald senkt, durchbricht ein Schrei die Romantik. Er ist genauso schrill wie ungewohnt. Sofort lässt er mich aus dem Campingstuhl fahren. Unbewusst greift meine Hand den Hals der Bierflasche jetzt noch enger.

Meinen besorgten Blick lasse ich über die Wiese schweifen, die noch immer unverändert sanft vor uns liegt. Kein Wunder, die untergehende Sonne taucht die Szenerie in ein magisches Licht. Blaue Stunde. Noch nicht die Zeit zum Schlafen. Erst recht nicht jetzt.

Mehr lesen

Das Leben im Wohnmobil – eine Gebrauchsanleitung

Es klingt obszön: jeden Morgen in einem anderen Schlafzimmer aufzuwachen. Gedanken an sprunghafte Beziehungen oder Milieus unweit der Bahnhofsviertel werden wach. Und doch ist es der Traum, den einige leben. Und noch viele mehr träumen.

Naja, eigentlich ist es ein Traum, bei dem man streng genommen sogar jeden Morgen im gleichen Bett aufwacht. Völlig überraschend und etwas langweilig zugleich, ist es sogar das eigene Bett. Doch was sich immer wieder ändert: der Ort, an dem das Bett steht.

Mehr lesen

Die Check-Liste für die Fahrzeugübergabe

Früher oder später kommt nunmal der Tag. Der eine Tag im Leben der Kastenwagenfahrer und Van-Reisenden. Der Tag der Übernahme. Wochen- und gar monatelang hat man diesen einen Tag herbei gesehnt. Bedeutet er doch (endlich!) den Start ins neue Reisemobil-Leben.

Mehr lesen

Der große Campingkarten Vergleich 2017

Sicherlich erinnerst du dich noch daran, dass ich dir schon im letzten Frühjahr fünf Campingkarten vorgestellt habe. Solche Campingkarten sollen den Campern vorteilhafte Übernachtungspreise bieten. Häufig beinhalten sie auch eine Haftpflicht- und/oder Unfallversicherung.

Seit dem letzten Frühjahr hat sich die Welt aber weiter gedreht. Daher will ich heute mal schauen, ob und was sich an den Karten verändert hat. Und welche der Karten für wen besonders interessant sein könnte. In meinen Augen macht es keinen Sinn die alten Daten weiter im Netz zu halten. Daher habe ich kurzerhand den Altartikel quasi überschrieben. Oder sollte ich es besser Upcycling nennen?! So ganz neudeutsch und hipsteresk?

Mehr lesen

Vom Luftholen und Neusortieren

Mensch, es ist echt etwas ruhiger hier geworden. Die Gründe sind nach wie vor vielschichtig. Das Hauptproblem ist tatsächlich gerade das Thema Camper. Oder besser gesagt der fehlende Camper. Draußen scheinen die berühmten sieben Sonnen am Himmel, in mir brennt und kribbelt es, wenn es auf den Freitagmittag zugeht. Am liebsten würde ich den Bus klar machen und abfahren. Doch leider ist ja gerade kein Campingbus zur Hand.

Mehr lesen