Warten und Durchhalten – wird sich der Van verzögern?

Heute wird’s dann mal wieder etwas persönlicher hier auf dem Blog. Ich will mal einen Zwischenbericht zum neuen Van-Projekt geben. Oder, naja. Von wollen kann nicht wirklich die Rede sein. Vielmehr wäre müssen richtiger. Egal, sei es drum!

Wie du ja weißt, wollen wir für unsere Wochenenden und Urlaubstage bald umziehen. Vom bisher genutzten T3 in den dann neuen Clever Celebration. Der Neue sollte ja auch bis Ende diesen Monats vor der Tür stehen. Soweit zumindest der Plan.

Mehr lesen

Wildcamping-Geschichten: zwei Nächte unter Wölfen

Gerade als sich der riesige Sonnenball hinter den dichten Wald senkt, durchbricht ein Schrei die Romantik. Er ist genauso schrill wie ungewohnt. Sofort lässt er mich aus dem Campingstuhl fahren. Unbewusst greift meine Hand den Hals der Bierflasche jetzt noch enger.

Meinen besorgten Blick lasse ich über die Wiese schweifen, die noch immer unverändert sanft vor uns liegt. Kein Wunder, die untergehende Sonne taucht die Szenerie in ein magisches Licht. Blaue Stunde. Noch nicht die Zeit zum Schlafen. Erst recht nicht jetzt.






Mehr lesen

Gardasee, die alte Liebe – 6 Tage hart am Wind

Mit lautem Rauschen schneidet der Wind das eiskalte Wasser des Gardasees. Draußen auf dem See erinnern fluffige Schaumkronen auf den Wellen an die Sahne auf dem gerade noch verspeisten Eisbecher. Surfer und Segler jagen über das wilde Nass.

So wild die Szenerie auch wirkt, um so erfrischender ist sie. Schließlich hat es an diesem Tag gut 32 Grad in der Sonne. Der Wind sorgt für den kühlen Kopf. Ein schöner Frühsommertag. An diesem Samstag Ende Mai 2017. Brückentag und die unruhigen Zeiten in so manchem Land tragen Schuld daran, dass wir Teil dieser Szenerie werden.






Mehr lesen

Setze dir 3 Ziele für den Sommer 2017 – das sind meine

Muffig wie ein warmer Handkäse sitz‘ ich am Tisch. Es geht kein Lüftchen. Die Hitze treibt mir den Schweiß bereits im Sitzen auf die Stirn. Ein Marathonlauf in zwei Stunden Bestzeit könnte nicht anstrengender sein. Und was also sollte man an einem solchen Tage machen, als an den Sommer denken?!

Es mag etwas komisch klingen. Dass ich bei genau solchen Umständen vor dem Laptop sitze. Und mir Gedanken über den nahenden Sommer mache. Die beste Zeit des Jahres. Weil’s lange hell ist, man das Haus morgens so verlassen kann, wie man es abends betreten wird: in kurzem Hemd und ohne Jacke. Thank God, it’s summer!






Mehr lesen

Wandertipp: der Lotharpfad im Schwarzwald

Schier rasend vor Wut fegte er über sie hinweg, peitschte auf sie ein. Völlig resigniert und wehrlos mussten sie feststellen, dass sie ohne Chance waren. So ergaben sie sich völlig wehrlos in ihr Schicksal. An diesem Tag sollten sie alle Opfer eines schaurigen Gewaltverbrechens.

So oder ganz ähnlich muss es gewesen sein. Damals, am zweiten Weihnachtsfeiertag 1999. Als die Gäule mit ihm durchgingen, er mit einer Urgewalt und blind vor Zorn über sie hinwegzog. Und sie dabei regelrecht enthauptete.






Mehr lesen

Das Leben im Wohnmobil – eine Gebrauchsanleitung

Es klingt obszön: jeden Morgen in einem anderen Schlafzimmer aufzuwachen. Gedanken an sprunghafte Beziehungen oder Milieus unweit der Bahnhofsviertel werden wach. Und doch ist es der Traum, den einige leben. Und noch viele mehr träumen.

Naja, eigentlich ist es ein Traum, bei dem man streng genommen sogar jeden Morgen im gleichen Bett aufwacht. Völlig überraschend und etwas langweilig zugleich, ist es sogar das eigene Bett. Doch was sich immer wieder ändert: der Ort, an dem das Bett steht.






Mehr lesen

Die Check-Liste für die Fahrzeugübergabe

Früher oder später kommt nunmal der Tag. Der eine Tag im Leben der Kastenwagenfahrer und Van-Reisenden. Der Tag der Übernahme. Wochen- und gar monatelang hat man diesen einen Tag herbei gesehnt. Bedeutet er doch (endlich!) den Start ins neue Reisemobil-Leben.






Mehr lesen

Wandertipp: der Calmont Klettersteig an der Mosel

Heute will ich mal wieder etwas die Aktivität in den Vordergrund stellen. Denn so waren wir vergangenes Wochenende für einen Tag an der schönen Mosel. Genauer gesagt in Ediger-Eller. Genau zwei Gründe haben uns dort hingeführt: die sagenhafte Moselschleife bei Bremm und der Calmont Klettersteig. Letzterer war dann schnell erklärtes Ziel für unseren Tagesausflug. Praktisch: wer den Klettersteig an der Mosel geht, kann sich quasi automatisch mit dem Panoramablick auf die Moselschleife belohnen!






Mehr lesen

Auch im Büro kann gesunde Küche gelingen – 30 Tage Paleo

Bevor es hier demnächst wieder straight weiter geht über das Reisen mit und im Van, will ich aber doch noch mal was persönliches einschieben. Denn ich hab‘ dir ja schon von meinem Paleo-Projekt erzählt. Ziel war es für 30 Tage nach Paleo zu essen. Mehr oder weniger streng. Wobei es eigentlich eher ‚zu leben‘ heißen müsste. Denn nur allzu schnell stellt man fest, dass es bei dem Essen nicht aufhört. Warum das so ist, welche Hürden wir in den letzten Wochen überwunden haben und warum wir vergessen haben nach Tag 30 damit aufzuhören – hier erfährst du es zuerst!






Mehr lesen

Der #VANtalk – ein Zwischenfazit

Bislang entstanden hier auf #VANweh ganze sieben #VANtalks. Interviews, in denen ich andere Van-Enthusiasten zu ihrem Reisemobil befragt habe. Die Fragen zielten dabei insbesondere auf die besonderen Ausstattungen und Merkmale der Fahrzeuge, aber auch zu persönlichen Reiseerlebnissen. Ich wollte so etwas besser ausloten, auf welche Details die Kastenwagenfahrer so achten. Und vor allem, welche Details in ihren Augen und aufgrund ihrer Erfahrungen heute beim Kauf eines Kastenwagens zu beachten sind.






Mehr lesen