Meine 7 liebsten #VANlife instagramer 2016

Hallo und willkommen zurück. Nachdem es in den letzten Wochen hier vor allem um meine Gedanken und Überlegungen zum neuen Reisemobil ging, will ich dir heute mal wieder etwas anderes bieten! Nämlich möchte ich mal die Gelegenheit nutzen und dir ein paar instagramer vorstellen, denen ich gerne folge. Und die vorwiegend aus dem Bereich Leben, Reisen und Urlauben im Camper berichten.

Ich wünsche mir und hoffe, du kannst daraus ein paar Ideen und Anregungen für dein eigenes instagram-Profil und deine Reisen mitnehmen. Vielleicht bist du ja aber gleich so angetan von den vielen, guten Fotografen unter den vanlife-Nomaden, dass du dem ein oder anderen sogar direkt folgst! 😉

Wichtig: die Auswahl habe ich frei und aus eigenen Stücken vorgenommen. Wie immer entspricht die Zusammenstellung also meiner persönlichen Meinung. Es sind eben solche instagramer, deren Inhalte mir regelmäßig gut gefallen und denen ich selbst folge, weil sie in meinen Augen folgenswert sind. Natürlich will ich nicht ausschließen, dass es daneben noch eine ganz große Palette vieler, weiterer toller Camper auf instagram gibt. Alle kann ich sie dann leider aber nunmal doch nicht vorstellen. Ich denke das verstehst du!

Okay, dann lass uns mal keine Zeit verlieren und direkt beginnen!

 

lifeforfive – zu fünft im VW-Bus

Wie unschwer zu erkennen, ist es Mutter Tina, die hier fröhlich und regelmäßig Bilder postet. Doch neben Tina besteht die Familie, die sich unter den Bloggern einen Namen gemacht hat, aus ihrem Mann Daniel und den drei Kindern zwischen 6 Monaten und 5 Jahren. Zwar kommen die Eltern aus dem bayrischen Raum, doch lebt die Familie mittlerweile in der Schweiz. Für ihre Reisen nutzten sie bislang einen VW T5 Umbau von SpaceCamper.

Auf ihrem instagram-Account postet Tina Fotos von den gemeinsamen Reisen, aber auch aus dem Alltag mit den Kleinen. Dabei sind es nicht nur die Filter und Bearbeitungen der Bilder, die ihnen so viel Dynamik und Leben einhauchen. Gerade die häufig sehr ulkig wirkenden Situationen, in denen die Kleinen zum Beispiel mal in viel zu großer Regenjacke oder bei der Geschmacksprobe eines Astes abgebildet werden, lassen mich den Account mit Interesse verfolgen.

 

 

takeanadVANture – Elisa ganz bald im VW T5

Auch Elisa liebt das Reisen und auch sie verbindet etwas mit Bayern. Denn sie lebt derzeit in der Nähe der Landeshauptstadt München. Schon ihren gleichnamigen Blog hatte sie mit dem Zweck ins Leben gerufen ihre vielen Reisefotos endlich einmal zu veröffentlichen. Natürlich aber auch, um all die schönen Geschichten und Geschichtchen, die sie von ihren Reisen mit nach Hause gebracht hat, einmal ‘loszuwerden’. Und uns alle daran teilhaben zu lassen.

Sie beschreibt sich selbst als Liebhaberin der Berge und des Meers. Warum? Na, das ist auf ihrem instagram-Profil unschwer zu erkennen! Bei ihren Reiseaufnahmen spielt sie gerne mit dem Blick des Betrachters und lenkt ihn in subtiler Weise auf ein spezielles Ziel im Bild hin. Das macht sie mit einem regelmäßigen Geschick, was mich wirklich beeindruckt! Bitte mehr davon!

Dear snow, we haven't seen each other for a while. It would be nice to meet you again. I miss you. See you soon! Elisa

A photo posted by Elisa Lorenz (@take_an_advanture) on

 

movin’groovin – Mandy im modernen Kastenwagen

Etwas anders nutzt Mandy instagram. Zwar bietet sie hier auch klasse Einblicke in ihre Reisen. Und es sind häufig klitzekleine Momente ihrer Etappen und kurzweilige Ausschnitte aus ihrem Leben als Vanreisende. Aber sie nutzt das Profil hin und wieder auch ganz einfach dazu, neue Beiträge auf ihrem Blog movin’n’groovin anzukündigen. Das macht sie dabei mindestens genauso geschickt und beiläufig, wie optisch ansprechend. Herrlich unaufgeregt und unaufdringlich. Etwas wovon noch viele lernen können! 😉

Im Übrigen verleiten Inhalt und Qualität der Bilder häufig dazu, Mandy direkt hinterher fahren zu wollen. Also Vorsicht, ansteckendes Reisefieber!

I could stay here forever (at least for a few days!). 🙂 #portugal #vanlife

A photo posted by Mandy // Movin'n'Groovin (@movgroovin) on

 

lifeofbalu – Mogli und der weiße VW LT28

Diesen instagramer kennst du ganz bestimmt! Kein Wunder, hatte ich ihn doch Anfang des Jahres hier auf #VANweh interviewt. Das erste Interview hier überhaupt! Genau, die Rede ist von Marcus aka Mogli von lifeofbalu.com.

Dabei geht es um das Leben von Mogli in seinem liebgewonnenen Bus, einem mittlerweile 31-jährigen VW LT28. Auf instagram nimmt er uns direkt mit auf seine Reisen. Man hat den Eindruck die vielen Momente mitzuerleben. Es entsteht so eine schöne Erzählperspektive, aus der heraus er uns nicht nur die Landschaften, sondern den häufig wichtigsten Part vom Reisen zeigt: die Menschen. Es macht sein Profil zugleich persönlich wie bunt. Wohl der Grund, weshalb mir sein Feed so gut gefällt!

 

 

 

14qm – Claudia und Andreas im alten Mercedes

Noch recht neu und jung ist im Gegensatz zu den meisten anderen, hier genannten der instagram-Account von 14qm.de. Oder zumindest die Inhalte sind es. Denn Claudia und Andreas scheinen gerade auf ihrem Tripp nach Frankreich das Medium neu für sich entdeckt zu haben. Umso spannender ist es den beiden hierbei zuzusehen!

Was mir an dem Feed besonders gut gefällt: da ich den beiden ohnehin aufmerksam folge, versorgt mich instagram nun auch noch mit weiteren Momenten und Erlebnissen ihrer Reise. Und das quasi ‘live’. Ein schöner, zusätzlicher Einblick in ihr Dasein als #vanlife Nomaden!

 

Sommières, sehr schöner Ort an der Vidourle. #roadtrip #france

A photo posted by 14qm (@14qm) on

 

VDubVanLife – Theo und Bee nicht nur im T4

In einer ganz anderen, weil internationalen, Liga spielen ‘Theo and Bee’. Eigentlich war es ihr Youtube-Channel, der mich auf die beiden vor über zwei Jahren aufmerksam machte. Kommt ja nicht von ungefähr, da Theo selbst professioneller Filmemacher und Fotograf ist. Der Hang zum medialen Design ist ihm und seiner Freundin also nicht abzuschreiben! 😉

Und ganz wie man es von einem Profi erwarten würde, ist es die Regelmäßigkeit mit der auf dem Feed sagenhafte Aufnahmen erscheinen. Aufnahmen von ihren Reisen und den bestaunten Landschaften. Aber eben hin und wieder auch Aufnahmen, die uns Einblicke in das Leben anderer #vanlife Nomaden oder Campingvan-Reisenden bietet. Eine tolle Mischung!

 

HERMAN unterwegs – Sabine und Micha mögen es bunt und schrill

A propos Hang zum medialen Design. Da kommen mir Sabine und Micha von herman-unterwegs.de gerade recht! Bei den beiden wurde ich tatsächlich zuerst auf den Blog aufmerksam. Auf dem sich alles um ihr Leben in dem alten Steyr dreht. Mit der gleichen Liebe, die sie in Herman – so heißt der Lastwagen – gesteckt haben, widmen sie sich ihrer medialen Präsenz. Um es mal so zu formulieren. Zwischenzeitlich ist auch der Youtube-Channel wichtiger Bestandteil des Auftritts. Dort sind es vor allem die langen, detailreichen, aber genauso schönen Videos, die mich regelmäßig vor den Bildschirm fesseln.

Auf ihrem Feed dreht sich auch alles um ihre Reisen. Anfangs hielten sie viele Momente ihrer diversen, langen und intensiven Reparaturen an Herman fest. Mittlerweile berichten sie routiniert von ihrer aktuellen Reise quer durch den afrikanischen Kontinent. Bei den jüngsten Aufnahmen sind es vor allem die tollen Gegenlichtsituationen und die vielen Perspektivwechsel, die mich begeistern.

Was mich aber auch begeistert ist der in der Gesamtheit wahrnehmbare Kontrast: entgegen vieler anderer instagramer haben sie auf dem Feed nicht nur die sehenswerten und reisehungrig machenden Hochglanzaufnahmen der neuesten Reisen. Sondern eben auch ihre Leiden als Schrauberlinge und die damit verbundenen, vielen Rückschlägen auf dem Weg nach Marokko auf instagram gebrannt. Ein toller Kontrast, der dem wahren Gesicht der Vannomaden wohl schon näher kommt!

 

Fazit – mit diesen 7 instagramern wird es dir nicht langweilig!

Nicht alle der genannten instagramer habe ich erst in diesem Jahr, dem Jahr 2016, für mich entdeckt. Einigen folge ich schon etwas länger. Bei vielen Feeds sieht man aber erst im Laufe der Zeit, wo der Weg hingeht. Und bei den sieben hier vorgestellten Feeds, geht der Weg (für mich!) in die richtige Richtung!

Alle sieben bereiten sie mir große Freude beim Betrachten und machen Lust auf Mehr, Lust auf das Reisen. Das Reisen im Camper. Und das Träumen vom nächsten großen Trip! Sie alle verbindet, dass sie wirklich tolle Fotos von ihren Reisen und ihrem Leben posten.

Bis auf Theo and Bee von VDubVanlife haben alle (teils deutlich!) weniger als 2.000 Follower! Was mir zeigt, dass instagram noch sehr viele Talente birgt, die scheinbar noch gar nicht erkannt wurden. Und das lässt mich in meiner Annahme bestätigt sehen, dass instagram eben noch (lange) nicht am Ende dessen ist, was es bieten kann. Ein Netzwerk voller, toller Fotos. Und, viel wichtiger: teils exklusive Einblicke in das (Reise-)Leben der Protagonisten.

 

Danke für das gemeinsame Jahr 2016. Nicht nur auf instagram, sondern gerade auch hier auf dem Blog. Ich bin froh und glücklich von vielerlei Seiten so viel Support in meiner Gunst zu wissen!

Dein Mario

Mario

Mario lebt den klassischen und oft verachteten ‘9 to 5 job’. Davon überzeugt, dass das Leben aber viel mehr Freiräume bieten kann, als in der Kantine zwischen Gulasch und Rouladen zu wählen, hat er sich 2015 einen Camper zugelegt. Allzeit abfahrbereit wartet dieser nur darauf nach stressigen Wochen neue Abenteuer zu erleben.

2 Gedanken zu „Meine 7 liebsten #VANlife instagramer 2016

  • 8. Januar 2017 um 20:57
    Permalink

    Huch, eben erst entdeckt – danke für die netten Worte über meinen Instagram Account! 😉
    Und danke für die anderen Tipps, ein paar der Accounts kannte ich noch nicht.

    Liebe Grüße aus Portugal!
    Mandy

    Antwort
    • 8. Januar 2017 um 21:59
      Permalink

      Hey Mandy,
      freut mich, wenn Du so noch den ein oder anderen instagramer kennen lernen konntest. =) Und danke für die lieben Grüße aus Portugal, wo ich jetzt auch sehr gerne wäre.

      Beste Grüße also aus dem kalten und leicht verschneiten Deutschland in die portugiesische Sonne
      Mario

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *